Können Sie Ihre Rolle innerhalb der BAM kurz beschreiben?

Ich bin im Projektcontrolling der BAM ID im kaufmännischen Bereich für Public-Private-Partnership- und Retail-Projekte zuständig.

Wie sieht Ihr Tag aus?

Ich starte früh mit dem Checken der eingegangenen Mails. Dann werden die geplanten anstehenden Aufgaben abgearbeitet. Des Weiteren bearbeite ich Ad hoc-Anfragen, ob intern oder vom Auftraggeber. Wichtig ist die Abstimmung im Team um ein einheitliches Vorgehen zu gewährleisten.

Was macht es zu dem besten Job auf der Welt?

Die Aufgaben sind interessant und abwechslungsreich. Man weiß nie, was der Tag bringen wird. Außerdem bekommt man die Möglichkeit eigenverantwortlich zu arbeiten. Das Team ist toll, jeder hilft jedem. Das führt zu einem guten Arbeitsklima.

Wieso gehen Sie mit einem Lächeln auf Ihrem Gesicht zur Arbeit?

Ich möchte mit meiner positiven Grundeinstellung meinen Teil zum Erfolg beitragen, auch wenn man mal schwere Tage oder Aufgaben vor sich hat.

Können Sie uns von Ihrem anspruchsvollsten Projekt erzählen?

Das ist ein Dienstleistungsvertrag im Bereich Retail. Es handelt sich um ein anspruchsvolles Modehaus aus Stuttgart mit einem anspruchsvollen Gegenüber auf der Auftraggeberseite.

Was macht Sie stolz?

Wenn eine Aufgabe gut abgeschlossen werden kann und es hierfür ein positives Feedback gibt, sei es vom Auftraggeber, dem Vorgesetzten oder von Kollegen.