Das Land Niedersachsen und BAM PPP haben in Zusammenarbeit mit den Unternehmen der Royal BAM Group, BAM Deutschland und Müller-Altvatter Gebäudemanagement das erste PPP-Justizvollzugsanstaltsprojekt in der Stadt Bremervörde geplant, gebaut und finanziert und sind jetzt für die Instandhaltung und den Betrieb zuständig.

SPV-Geschäftsführer Andreas Schröder beschreibt den Hintergrund des Projekts Justizvollzugsanstalt Bremervörde.

„Die neue Justizvollzugsanstalt wurde auf dem Gelände ehemaliger Militärbaracken am Stadtrand von Bremervörde im Land Niedersachsen errichtet, wobei die erste Phase den Abriss des alten Gebäudes umfasste.

Der Projektumfang erstreckte sich auf Planung, Bau, Finanzierung, Instandhaltung und Betrieb einer neuen Justizvollzugsanstalt für 300 Insassen , mit 180 Betten für Strafgefangene, 90 für Untersuchungsgefangene und 30 für Häftlinge im offenen Vollzug.

Die neue Justizvollzugsanstalt besteht aus zwei separaten Zellblöcken, einem Verwaltungsgebäude, einer Sporthalle und einer Werkshalle auf insgesamt 23.240 m2.

BAM Deutschland hat langjährige Erfahrung mit dem Bau von Justizvollzugsanstalten, sodass sich das Team der damit verbundenen besonderen Herausforderungen bewusst war.

Es war zum Beispiel wichtig, dass die Werkstätten des Gefängnisses, in denen 135 Gefangene arbeiten, den unterschiedlichen Bedürfnissen und Fähigkeiten der verschiedenen Häftlinge gerecht werden. Dies bezieht sich auf eine Vielfalt von Aufgaben, angefangen von Metallarbeiten bis zu einfachen Tätigkeiten, wie dem Recycling von Altkleidern.

„Unser Team konzentriert sich immer darauf, einen innovativen Ansatz zu wählen – im Projekt in Bremervörde konnten wir das mit dem Gewinn eines Innovationspreises für Sicherheit eindrucksvoll unter Beweis stellen.“

„Einer der Schlüssel zum Erfolg des Projekts war die Absprache mit dem Kunden in der Frühphase des Projekts. Es ist sehr wichtig, eine stabile Beziehung mit dem Kunden aufzubauen, und auch hier ist dem Team dies mit dem Justizministerium gelungen.“

Projektdetails

Kunde

Land Niedersachsen (vertreten durch das Justizministerium)

Ort

Bremervörde, Deutschland

Kapitalwert

51 Mio. EUR

Vertragslaufzeit

25 Jahre

Projektträger/Investor

BAM PPP (2014 an die BAM PPP PPGM JV übertragen)

Bauplanung und -leitung

BAM Deutschland AG

Facility-Management

BAM Immobilien-Dienstleistungen GmbH